Schülervertretung (SV)

Die Schülervertretung eurer Schule ist immer ein guter Ansprechpartner. Wenn Ihr Probleme, Fragen oder Ideen zum Schulalltag oder zu allem rund um Schule habt, meldet Euch bei der SV.

Die SV besteht aus Schülerinnen und Schülern, die sich für andere Schüler engagieren. Sie kümmern sich selbstbestimmt um Projekte, Feste, Schüleranfragen und viele weitere Dinge. Einige Mitglieder der SV sind Eure Vertreter in der Schulkonferenz, dem höchsten Gremium an der Schule, das die wichtigsten Entscheidungen trifft.

Die SV besteht aus einer/m Schülersprecher/in, den Stellvertreterinnen/n, der/m Kassenwart/in und der/m Kassenprüfer/in. Darüber hinaus gibt es noch Mitglieder, die sich an der Arbeit der SV beteiligen.

Die SV ist die Vertretung des Schülerrats, der aus allen Klassen- und Stufensprecherinnen/n besteht. Dieser ist das höchste Schülergremium an einer Schule. Von ihm werden Wahlen für die SV- bzw. Schulkonferenzmitglieder abgehalten.

Bei Problemen, Fragen, Ideen, etc. kommt in den Raum direkt neben dem Lehrerzimmer, in jeder zweiten großen Pause sind SV-Mitglieder anwesend.

Wenn ihr euch auch engagieren wollt, Anregungen für die SV habt,
oder Euch einfach mehr informieren wollt – kommt in den SV-Raum! Seit neuestem haben wir auch eine Mailadresse unter der ihr uns schnellstmöglich erreichen könnt:

schuelervertretung@hhgonline.de

  • Wir sind die SV im Schuljahr 2018/19
    SV… hat man bestimmt schon mal gehört, aber wer ist das eigentlich genau? SV steht für Schülervertretung und am Heinrich-Heine-Gymnasium sind das wir auf dem Foto. Wir vertreten die Interessen der Schüler und setzen uns dafür ein, dass deren Wünsche umgesetzt werden. Einmal im Jahr wählen alle . . .
  • Nikolausaktion 2018
    Verschenke Schokoladen-Nikoläuse an deine Freunde/Lehrer/Kollegen und sonstige Mitarbeiter des Heinrich-Heine-Gymnasiums! So geht’s: Sag uns deinen persönlichen und freundlichen Gruß täglich ab dem 27.11. in der ersten großen Pause (außer montags) am 4.12. und 5.12. zusätzlich auch in der zweiten . . .