Regeln für den Präsenzunterricht

Regeln für den Präsenzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

Der Unterricht in den Präsenzphasen muss unter den immer noch geltenden Bestimmungen zum Infektionsschutz durchgeführt werden, sodass die Einhaltung bestimmter Verhaltensregeln sowohl im als auch außerhalb des Schulgebäudes wichtig ist.

Der Unterricht beginnt um 8.15 Uhr; die Klassen sind aber bereits ab 8.00 Uhr geöffnet, sodass ein allmähliches Ankommen möglich ist. Der Schulhof ist nur über das Haupttor bei der Verwaltung bzw. für all diejenigen, die aus Richtung Ostheim kommen, durch das Tor bei Herrn Borcherts Container zu betreten. Der andere Eingang ist der Realschule vorbehalten. Fahrräder dürfen daher auf dem Schulhof vor der Verwaltung abgestellt werden.Um den Zugang zum Hauptgebäude zu regulieren, sind verschiedene Zugänge vorgesehen; zwei Lehrkräfte pro Klasse werden auf dem Schulhof und im Gebäude den Zugang steuern:

a) Haupttreppenhaus
b) Sek-II-Treppenhaus (Eingang neben der Schulküche / orangefarbenes Treppengeländer)

Diese beiden Treppenhäuser sind für das Gymnasium vorgesehen; die Realschule nutzt die beiden übrigen. Auch die Schulhöfe sind voneinander getrennt. Pausen werden nicht nach festgelegten Zeiten gemacht, damit die Menge der Schüler auf dem Schulhof reduziert wird.

Abstand ist zwar der beste Schutz, aber auch ein einfacher Mundschutz hält einen Teil der infektiösen, größeren Virentröpfchen ab, wenn man hustet oder spricht. Daher unsere dringende Bitte:

Auf dem Schulgelände, aber vor allem im Schulgebäude bitte eine Maske tragen, damit ihr und wir alle gesund bleiben!

Herr Borchert, Herr Otto und Manni haben dankenswerterweise ein Video gedreht, in dem die wichtigsten Regeln, die sonst nooch beachtet werden müssen, ausführlich und einprägsam erklärt werden. Das Abspielen lohnt sich!

Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass wir euch bald wiedersehen!

M. v. Grabczewski